Banner rsg_start_logo DSC00148 rennenDirk DSC00061

rsg|news

Radsportgemeinschaft bereitet sich vor

Die Planungen der Radsportgemeinschaft Emsdetten für den Start des 8. Laufs des Weser-Ems-Cups in Emsdetten stehen vor dem Abschluss. Am  Sonntag, den 04.12.17 gehen wieder die Hobby- und Elite-Fahrer der Querfeldein-Rennklassen an der Finnenbahn in Emsdetten an den Start.

Für die Radsportgemeinschaft hieß dies, eine ganze Menge an Vorbereitung, damit das Rennen auch in diesem Jahr zustande kommt und ein Erfolg wird.

Während der „heißen Phase“ wurde jedoch auch von den Cross-Fahrern der Radsportgemeinschaft noch wichtige Rennserien bestritten, denn auch das Training für das eigenen Rennen im Rahmen des Weser-Ems-Cup durfte nicht zu kurz kommen.

 

So gingen am vergangenen Wochenende in Gesmold noch alle Aktiven der RSG Emsdetten bei stürmischem Wind, Regenwetter und empfindlicher Kälte (allerbestes Crosswetter würde man sagen) an den Start.

Doch allen Startern der RSG war das Glück an diesem Tag nicht hold, Lars Schmidtke stürzte nach einen sehr gelungen Start und verlor somit wertvolle Plätze, er beendete sein Rennen auf dem 5. Platz. Steffen Mihsler konnte sich zunächst hinter Seriensieger Michael Fricke einreihen. Ein Kettenabwurf kostete ihn dann aber seine gute Position und Mihsler fand sich im Mittelfeld wieder. Nach einer starken Aufholjagd geriet er unverschuldet in einen heftigen Sturz, der wiederum mehrere Plätze kostete. Er bündelte alle Kräfte erneut und fuhr am Ende auf einen starken 2. Platz. Philipp Ruhmöller hatte mehr Glück in seinem Rennen und fuhr sein bislang bestes Rennergebnis auf dem 6. Platz ein.

Besonders schlecht lief es für Fergus Neher, der sich während des Rennens in Gesmold einen Muskelfaserriss zuzog und wohl für längere Zeit ausfällt.

Weitere Ergbnisse der RSG Emsdetten, Hobbyklasse 40+

Ulrich Epping 15.

Maik Herfurth 20.

Torsten Rödl 21.

Heinz Brand 24.

Auch an diesem Wochenende werden die aktiven Cyclocrossfahrer der RSG Emsdetten in Rheine an den Start gehen. Die Rennstrecke in den Elter-Dünen gilt von je her als Trainingsstrecke, nicht nur für den Emsstern Rheine, als Ausrichter des 7. Laufes in Rheine (Elte). Auch die RSG-Aktiven trainieren hier regelmäßig. Vielleicht kann dieser „Heimvorteil“ am Rennwochenende ausgenutzt werden.

Leider wird Fergus Neher aufgrund seiner Muskelverletzung hier nicht an den Start gehen, Schonung ist angesagt, um einem Start in Emsdetten nicht zu gefährden.

Auch für die Damen der Radsportgemeinschaft geht es in Elte auf die Rennstrecke. Nachdem Simone Neher und Bea Westkamp in Gesmold nicht am Start stehen konnten, wird das Rennen in Rheine-Elte von Neher und Westkamp jedoch als „Generalprobe“  bestritten, als gute Vorbereitung für den 04.12. zuhause in Emsdetten.

Am 04.12.2017 steht dann einem Großaufgebot an RSG-Startern beim 8. Lauf des 17. Weser-Ems-Cup vor heimischem Publikum nichts mehr im Wege.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Infos siehe Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere