rennenDirk Banner rsg_start_logo DSC00061 DSC00148

rsg|news

RSG-Ride-Alone-Together

Die RSG stärkt das “G” in Pandemie-Zeiten

Was kann man machen, wenn Hygiene-Maßnahmen und Kontakt-Verbote das Training im Verein einschränken. Die Radsportler der RSG Emsdetten trafen die allgemeinen Einschränkungen hier noch relativ mild, da ein Training mit dem Rad nicht per se verboten war. So nutzen die meisten Sportler die Gelegenheit ihr Immunsystem zu stärken, indem sie alleine oder mit ihrem Partner durch das Münsterland ihre Kreise zogen. Das war der RSG Emsdetten aber zu wenig und es galt die Mitglieder anderweitig zu motivieren und kreativ zu werden. Um die Zeit zu verkürzen, ehe es bei der RSG wieder miteinander sportlich werden kann, entstand die Aktion „RSG-Ride-Alone-Together“: eine „virtuelle“ gemeinsame Ausfahrt.

Hierzu wurde auf der Brücke in Dörenthe ein Foto-Punkt eingerichtet. Am Abend herrschte dann ein reger Austausch in den sozialen Medien, um sich gegenseitig die Fotos zuzuschicken und sich untereinander anzufeuern.

 

 

Aus den Fotos resultiert das Foto-Mosaik und dient den Mitgliedern als tolle Erinnerung an diese in jeder Hinsicht außergewöhnliche Zeit.


Mit dieser Aktion wurde unter Einhaltung aller Abstandsregeln das „G“, die Gemeinschaft, der RSG Emsdetten besonders hervorgehoben. „Auf dieser Weise fuhren die Mitglieder gedanklichnie allein, obschon oftmals lediglich die Sonne der einzige Begleiter auf der Strecke gewesen ist“, so Frank Schulten, Vorsitzender der RSG Emsdetten.

Öffnung Corona-Massnahmen Konkretisierungen im Trainingsbetrieb (2)

Seit Donnerstag (07.05.2020) darf zwar wieder an der frischen Luft vermehrt Sport betrieben werden und der "Sport- und Trainingsbetrieb im kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport" ist wieder erlaubt. Jetzt wurden von den Verbänden der jeweiligen Sportarten jedoch auch genaue Regelungen aufgestellt, unter denen der Sport ausgeübt werden darf.
Für den vereinsmäßigen Radsport hat der Landesverband NRW unter Berücksichtigung der Vorgaben des BDR entsprechende Regelungen aufgestellt.

Folgend die wichtigsten Auszüge für uns:

Zur Abstandsfrage hat sich der BDR im Breitensport nunmehr der über Prof. Dr. Bernd Wohlfahrt seitens des DOSB in den Leitplanken vorgegebenen Auffassung (mind. 2 m) angeschlossen und empfiehlt ein individuelles Plus zu wählen.

Spiel- und Sportbetrieb (eigenständige Ausübung der Sportart ohne Anleitung)

  • Eigenständiges Abfahren der ausgearbeiteten Strecken, Permanenten RTF- und CTFStreckenverläufe, allein oder zu zweit.
  • Beim Hintereinanderfahren gilt auch zur Sturzvorbeugung „ je weiter die Distanz, desto sicherer“

Trainingsbetrieb (unter Anleitung eines Übungsleiters/Trainers) 

  • Grundlagenausdauertraining als Einzeltraining im öffentlichen Raum mit ausreichendem Abstand (kein Windschattenfahren, Abstand s.o.,frühzeitiges Ausscheren beim Überholen anderer, Spucken und Schnäuzen sind zu unterlassen)
  • Möglichst kleine Gruppen bilden und vor allem die Abstands- und Hygieneregeln müssen von allen Beteiligten eingehalten werden

Sofern Trainer*innen und Übungsleiter*innen anwesend sind (z.B. beim Jugendtraining) sollen Anwesenheitslisten geführt werden, sodass mögliche Infektionsketten zurückverfolgt werden können. Die Trainer*innen und Übungsleiter*innen achten darauf, dass der Mindestabstand während der gesamten Sporteinheit eingehalten wird

Ausserdem ist eine Teilnehmerliste zu führen. Diese ist hier angehängt, steht auf unserer Homepage und wird auch noch über die verschiedenen WhatsApp Gruppen verteilt.
Natürlich sind auch alle anderen Abstands- und Hygieneregeln vollumfänglich zu beachten.

Anlage:

RSG-alone-together

Die Corona-Schutzmaßnahmen wirken auf das gemeinsame RSG Training aktuell wie ein Platten am Rad – Stillstand, nix geht mehr. Aber wir haben die Hoffnung, dass am 06. Mai 2020 die Auflagen weiter gelockert werden, um wenigstens einen Trainingsbetrieb in kleinen Gruppen zu ermöglichen. Wir werden sehen...

Dennoch fallen zahlreiche in dieser Jahreszeit geplante RTFs der Corona-Krise zum Opfer. Daher gilt es sich anderweitig zu motivieren und kreativ zu werden. Um die Zeit etwas zu verkürzen, ehe es bei der RSG wieder miteinander sportlich wird, möchten wir Dich zu der virtuellen gemeinsamen Ausfahrt "RSG-Ride-alone-together" einladen.

  • Der Zeitraum, in dem Du die Ausfahrt absolvieren kannst, startet am 09.05. und geht bis zum 23.05.2020
  • Als Strecken bieten sich dazu unsere schönen RTF Strecken an. Von 50-150 km, da ist für jeden was dabei. Zu finden sind diese hier. Aber bitte denke an die Brückenbaustelle in Hembergen.
  • Auf der Brücke am Dortmund-Ems-Kanal bei Dörenthe haben wir einen Fotopunkt eingerichtet. Hier kommen alle unsere RTF Strecken vorbei. Der Fotopunkt wird nicht zu übersehen sein.

 

  • An diesem Fotopunkt mache bitte ein Foto von Dir, natürlich gerne im Vereinsdress.
  • Dieses Foto schicke dann bitte mit Deinem Namen an folgende E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per WhatsApp an die 0177 / 743 742 8.
  • Die Namen aller Teilnehmer kommen in einen Lostopf, aus dem wir zum Ende der Aktion per Video-Auslosung RSG Goodies (Socken, Caps, Trikot) auslosen.
  • Aus allen Einsendungen werden wir auch eine Foto Collage erstellen und diese veröffentlichen.

Die wichtigste Regel dieser Challenge ist allerdings, die bekannten Sicherheits- und Hygieneregeln einzuhalten. Bitte fahre vorsichtig und halte Abstand: keep social distance!

Beteilige auch Du Dich an der "RSG-"Ride-alone-together" Aktion und schicke uns ein tolles Foto!
Wir freuen uns auf Deine Teilnahme!

Trainingsbetrieb

Bereits ab diesem Donnerstag (07.05.2020) erlaubt NRW wieder kontaktlosen Breitensport und den Trainingsbetrieb im Freien. Wir freuen uns daher sehr, dass damit auch unsere Trainingsausfahrten im Freien - unter coronaspezifischen Regeln - wieder erlaubt sind. Den RSG-Trainingsbetrieb werden wir unter den folgenden gesetzlichen Auflagen wieder aufnehmen:

Distanzregeln einhalten
Ein Abstand von mindestens 1,50 bis 2,00 Metern zwischen den anwesenden Personen trägt dazu bei, die Übertragungswahrscheinlichkeit von Viren deutlich zu reduzieren. Dieser Abstand ist sowohl vor, während als auch nach den Trainingsausfahrten einzuhalten.

Körperkontakte müssen unterbleiben
Sport und Bewegung sollten kontaktfrei durchgeführt werden. Auf Händeschütteln, Abklatschen etc. wird komplett verzichtet.

Trainingsgruppen verkleinern
Durch die Bildung von kleineren Gruppen beim Training (der BDR bzw. DOSB spricht von max. fünf Teilnehmern) wird das Einhalten der Distanzregeln erleichtert und im Falle einer Ansteckungsgefahr ist nur eine kleinere Gruppe betroffen bzw. mit Quarantäne-Maßnahmen zu belegen. 

Die Trainingszeiten findest Du HIER

Weiterhin gilt:

Veranstaltungen und Wettbewerbe sind zu unterlassen
Um die Distanzregeln einzuhalten, sollten derzeit keine sozialen Veranstaltungen des Vereins stattfinden. Dies gilt sowohl für Festivitäten als auch für Versammlungen. Zudem sind jegliche Zuschauerveranstaltungen in den Vereinen z.Zt. untersagt.

Quellen: Pressemitteilung des NRW Ministerpräsidenten, BDR-Übergangsregelungen 

Und bitte denkt immer daran bei Erkältungssymptomen zu Hause zu bleiben.

Wir möchten alle RSG-Mitglieder dringend darum bitten, sich an die gesetzlichen und behördlichen Auflagen zu halten, sonst ist unser Trainingsbetrieb schneller wieder vorbei als uns lieb ist. 

Im Zusammenhang mit der Corona-Krise gibt es aber auch weniger erfreuliche Nachrichten:
Unsere 35. Dottlandtour findet in diesem Jahr leider nicht statt. Gleiches gilt für den Einsteigerkurs 2020! Da für uns die Gesundheit unserer Mitglieder, aber auch die Gesundheit unserer Gäste am Tag der Dottlandtour absolute Priorität hat, sehen wir uns aufgrund der behördlichen Auflagen und Empfehlungen zum Gesundheitsschutz gezwungen unsere Dottlandtour und den Einsteigerkurs ersatzlos abzusagen. Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen. Mit der Absage tragen wir aber dazu bei, eine weitere Ausbreitung zu stoppen.

Doch jetzt freuen wir uns erst einmal, dass wir unser gemeinsames Vereinstraining schrittweise wieder starten können. Bleibt gesund. Wir sehen uns auf dem Rad!
 

Fohe Ostern


Die RSG Emsdetten wünscht allen Mitgliedern und Freunden ein frohes Osterfest!

Passt auf euch auf, bleibt gesund!

Bald fahren wir sicherlich wieder zusammen!

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Infos siehe Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere