Banner rsg_start_logo DSC00061 rennenDirk DSC00148

rsg|news

Jahreshauptversammlung 2016

Jahreshauptversammlung der Radsportgemeinschaft gut besucht

Am vergangenen Sonntag fand die Jahreshauptversammlung der RSG in der Gaststätte Düsterbeck statt. Nach einer kurzen Begrüßung der zahlreich erschienenen Mitglieder, durch die 1. Vorsitzende, Simone Neher, begann es mit einem Rückblick auf die Radsaison 2015.

Sehr positiv hierbei, hob Fergus Neher, Rennwart der Radsportgemeinschaft, die zahlreichen Starts und Podiumsplätze in den Radrennen hervor. Hier ist die Teilnahme an Cyclocrossrennen durch Fahrer der RSG enorm gestiegen, dies ist nicht zuletzt der guten Jugendarbeit des Vereins zu schulden. Dies unterstrich auch der Jugendwart, Dirk Schulte-Austum. Aber auch die Hobby-Ausfahrten, die Abnahme des Sportabzeichens und die gemeinsamen Feierlichkeiten wurden nochmals in Erinnerung gerufen.

Lediglich die durchgeführte Radtouristik-Fahrt (RTF) der Radsportgemeinschaft im vergangenen April, fiel sprichwörtlich „ins Wasser“ und wurde demnach sehr schlecht besucht. Dafür lief es bei dem durchgeführten Straßenrennen sowie dem, auf der neuen Strecke, durchgeführten Cyclocrossrennen, um so besser. Hier wurde eine gute Beteiligung von Fahrern und Zuschauern erreicht. Dies wäre jedoch alles ohne die vielen fleißigen Helfer der Radsportgemeinschaft nicht möglich. Aufgrund der guten und stetigen Mithilfe, die nochmals ausdrücklich durch den gesamten Vorstand gelobt wurde, würde der Verein auch finanziell nicht so gut dastehen, so Yvonne Altepost (Kassenwart der RSG).

Alles in allem ein sehr gutes Jahr für die Radsportgemeinschaft.

 

Winterwanderung

am Samstag, dem 30.01.2016, findet wieder unsere legendäre „RSG Winterwanderung“ statt. 

Hierzu treffen wir uns um 14 Uhr an der Peter-Pan-Schule (ehemals Droste-Hülshoff-Schule, Startpunkt unserer RTF) in Emsdetten zum gemeinsamen Start.

Die Wegstrecke beträgt circa 5 Kilometer in angepasstem Tempo. Auch werden wir zu Kaffee und Kuchen (auf Vereinskosten) im Blumenkaffee Reckenfeld einkehren.

In gemütlicher Runde wird Herbert dann die Radsportabzeichen (Urkunden) verteilen. Hunde müssen dieses Mal leider „draußen bleiben“.

Herbert bittet, aufgrund der Vorbestellung im Blumenkaffee um eine kurze Anmeldung per Mail unter; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gleichzeitig bitte schonmal den Termin für die Jahreshauptversammlung der Radsportgemeinschaft Emsdetten 1983 e.V. eintragen, diese findet statt am:

Sonntag  21.02.2016  um 10:00 Uhr in der Gaststätte Düsterbeck, Borghorster Str. 2, 48282 Emsdetten.

weitere Details folgen.

Jahresrückblick 2015

 

Dirk Schulte-Austum führend

Die Straßenrennsaison der Lizenzfahrer der Radsportgemeinschaft Emsdetten verlief in diesem Jahr sehr erfolgreich. Alle Fahrer schlossen die jeweiligen Rennserien mit sehr guten Leistungen ab. 

Franz Becker – ein RSG-Mann der ersten Stunde

Franz BeckerGratulation an unser langjähriges Vorstands- und Gründungsmitglied zur Auszeichnung mit dem Sport & More Preis der Verbundsparkasse Emsdetten Ochtup.

Franz Becker wurde am Samstag bei Sportissimo mit diesem Preis ausgezeichnet. Der Sport & More Preis wird in jedem Jahr an Sportler vergeben, welche sich seit Jahren, in diesem Fall Jahrzehnten ehrenamtlich im Sport engagieren.

„Herzlichen Glückwunch“ Franz, Du hast den Preis verdient!

RSG Cyclocross Heimrennen, Erfolg auf ganzer Line

Am vergangenen Sonntag (06.12.2015) war es soweit, das 3. Crossrennen der RSG-Emsdetten wurde im Rahmen des Weser Ems Cup auf neuer Strecke in Meinerts Brook ausgetragen. Lange wurde von der RSG-Rennabteilung nach einer Strecke gesucht, die bei jeder Witterung befahrbar ist, nachdem die letztjährige Strecke, aufgrund von tagelangem Regen im Vorfeld, regelrecht abgesoffen war. Der Bereich rund um die Finnenbahn in Meinerts Brook stellte sich nach einigen Überlegungen bezüglich der Streckenführung als absolut prädestiniert zur Austragung eines Cyclocross Rennens heraus. Dank der Stadt Emsdetten und dem Besitzer des Gebietes könnte dies auch realisiert werden, was durchaus nicht selbstverständlich ist.