DSC00148 rennenDirk DSC00061 Banner rsg_start_logo

rsg|news

Letzten Rennen der RSG-Cross-Fahrer beim Weser-Cup in Engter

Beim letzten Rennen des Weser-Ems-Cup am Wochenende zeigte sich nochmals die fahrerische Klasse der RSG-Fahrer. Nicht ganz überraschend fand das Rennen in Engter bei Temperaturen um minus 3 Grad und einer schneebedeckten Rennstrecke statt. Die 3 Kilometer lange Rundstrecke um den Sportplatz, durch Wald und eine Wiese und zurück über die asphaltierte Straße zeigte sich jedoch in einem sehr guten Zustand. Aufgrund der winterlichen Bedingungen gab es jedoch zahlreiche Stürze, die die Fahrer zusätzlich zum technisch sehr anspruchsvollen Kurs sehr behinderten. Lars Schmidtke erwischte einen schlechten Start. Er kämpfte sich Runde um Runde heran und lag zu Beginn der 3. Runde bereits auf Platz 2 knapp hinter dem Führenden. Zum Ende hin besann sich Schmidtke jedoch auf diese gute Platzierung und riskierte keinen Sturz, um den sicheren 2. Platz zu halten. Bei der Zieldurchfahrt trennten Schmidtke nur Sekunden vom Sieger des Rennens. In der Gesamtwertung belegt Schmidtke Platz 3.

 

Finn Westhues und Mattes Deermann erwischten in Ihrem Rennen, der Klasse U17, beide einen sehr guten Start. Westhues kämpfte sich sogar von vormals Platz 5 auf den 3. Podestplatz nach vorne. Diese Platzierung machte ein akut auftretendes Bremsproblem jedoch zu nicht. Westhues hatte Glück, dass er ohne komplett fehlende Bremsleistung das Rennen auf Platz 6  beendeten konnte. Ähnlich erging es Deermann; er verloren nach zunächst guter Platzierung im Rennen zweimal die Kette und wurde dann  im Verlauf bis zum Ziel auf Platz 7 durchgereicht. Ohne technische Probleme wäre für beide eine gute Platzierung, vielleicht sogar ein Podestplatz, in Reichweite gewesen.

Philipp Ruhmöller startete in der Eliteklasse mit Lizenz sein Rennen und fuhr mit konstant guten Rundenzeiten ein leistungsstarkes Rennen. Er bewies technisches Können und konnte nach dem Start im ersten Fahrerfeld mithalten. Von Rennen zu Rennen steigerte Ruhmöller seine Leistung und so beendete er das letzte Rennen der Saison des Weser-Ems-Cup auf dem 8. Platz. In der Gesamtwertung belegt Ruhmöller nunmehr den 7. Platz, eine Verbesserung um weitere zwei Plätze entgegen dem Vorrennen.

Steffen Mishler konnte das letzte Rennen der Saison leider krankheitsbedingt nicht antreten. MIshler belegt in der Gesamtwertung abschließend jedoch noch Platz 2

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Infos siehe Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere